Wie Ihnen sicherlich bekannt ist, legt derzeit eine riesige Aschewolke den gesamten Flugbetrieb in Nord- und Mitteleuropa lahm. Da die Lieferung von Cerezyme heute per Flugzeug nach Deutschland transportiert werden sollte, ist es sehr wahrscheinlich, dass es zu Verzögerungen bei der gestern von Genzyme avisierten Auslieferung kommen wird.

Der Vulkan unter dem Gletscher Eyjafjalla war schon am Mittwoch ausgebrochen. In der Folge hatte eine Aschewolke von elf Kilometer Höhe bereits am Donnerstag große Teile des Flugverkehrs in Nordeuropa lahmgelegt. Heute Morgen wurde bekannt gegeben, dass auch auf den Flughäfen in Köln und Frankfurt der Flugbetrieb eingestellt wurde. Wie lange der Flugbetrieb eingestellt wird hängt von der meteorolgischen Entwicklung und davon ab, wie lange der Vulkan auf Island noch Asche spuckt.

Sobald das Flugzeug die Starterlaubnis erhält wird die Ware wie gestern avisiert nach Deutschland geflogen.

Wir halten Sie an dieser Stelle weiter auf dem Laufenden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar