Seit Anfang August gibt es den Morbus Gaucher Pass.

Er besteht aus einer

· Klarsicht Schutzhülle

· Außen – Morbus Gaucher Pass

· Innen – Infusionspass

Der Gaucher Pass hat die Größe eines Personalausweises. Die sechs Seiten informieren über die Erkrankung Morbus Gaucher, die verschiedenen Typen, die Leitsymptome, die Therapie und das Notfallmangement. Namen, Kurzanamnese, die betreuenden Ärzte und das Therapie-Zentrum werden hier dokumentiert.

In der Seitentasche befindet sich der Infusionspass. Er enthält einen Jahreskalender mit den aktuellen Therapiedaten des Patienten. Hier kann bei jeder Infusion der Tag, das Präparat, die Chargennummer, sowie die Menge und die Infusionszeit dokumentiert werden.

Bild Gaucher-Pass

Der Morbus Gaucher-Pass wird ALLEN bei der GGD registrierten Patienten in den nächsten Tagen per Post zugeschickt. Sollten Sie kein Mitglied der GGD sein, können Sie sich den Pass über das Gaucher Zentrum in Mainz (gaucher-pass@web.de) oder aber im Büro der GGD (mail@ggd-ev.de) kostenlos zu bestellen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar