Die Firma Genzyme informierte uns heute Abend über neue Maßnahmen im Rahmen der jüngsten Lieferprobleme von Cerezyme.

Aufgrund verschiedener Probleme, so z.B. Verzögerungen durch zusätzliche Qualitätsprozesse sowie logistischen Problemen in der Abfüllanlage in Irland hat sich das Unternehmen dazu entschlossen für einen fest definierten Zeitraum von ca. 8 Wochen, d.h. bis zum 16. April 2010, nur noch die Hälfte der benötigten Menge an Cerezyme, welche zur Versorgung aller Gaucher-Patiente notwendig wäre, zur Verfügung zu stellen. Laut Aussage der Fa. Genzyme sollte ab Mitte April 2010 eine normale Versorgung aller Patienten wieder möglich sein.

Die Firma Genzyme begründet diese Entscheidung damit, den Patienten so eine gewisse Planungssicherheit geben zu können, die unter den bisherigen Umständen nicht möglich gewesen wäre. Das Unternehmen beabsichtigt diesen Zeitraum zum Aufbau eines kleinen Lagerbestandes zu nutzen um zukünftig etwaige Verzögerungen aufgrund der weltweit gestiegenen Anfrage befriedigen zu können.
In einer heute Abend veröffentlichten Presseerklärung bestätigt die Firma Genzyme erneut, dass die eigentliche Produktion von Cerezyme von den derzeitigen Problemen nicht betroffen ist und diese eine sehr erfolgreiche Ausbeute aufweist.
Welche konkreten Auswirkungen die heute veröffentlichten Maßnahmen für Ihre persönliche Therapierung bedeutet, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beantwortet werden. Im Laufe des morgigen Tages werden wir mit den verschiedenen Ärzten der Behandlungszentren und der Firma Genzyme über die weitere Vorgehensweise diskutieren.


Wir, die Mitglieder des Vorstands der GGD, sind mit den neuen Entwicklungen sehr unglücklich und versichern Ihnen, dass wir Ihre Interessen bezüglich einer schnellstmöglichen Normalisierung der Liefersituation vertreten werden.
So werden wir Freitag und Montag an verschiedenen Telefonkonferenzen mit den Ärzten, den Behandlungszentren und der Firma Genzyme (Deutschland) teilnehmen sowie über die EGA (Europäische Gaucher Allianz) Gespräche mit dem Management in Bosten führen um Sie über die Ergebnisse und die weitere Vorgehensweise schnellstmöglich zu informieren.

Sollten Sie Interesse an einer automatischen Benachrichtigung per Email über die Veröffentlichung neuer Artikel auf unserer Webseite haben, bitten wir Sie eine Email mit dem Betreff: Bestellung Info-Email an pascal.niemeyer@ggd-ev.de zu senden.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar