Mitgliederanschreiben von Pascal Niemeyer, Vorstandsvorsitzender der GGD e.V., am 19. Februar 2019:

Liebe Mitglieder und Patienten,

wie Sie vielleicht der lokalen Presse entnommen haben ist das Stoffwechselzentrum der Uniklinik Mainz, die Villa Metabolica, in den letzten Wochen vermehrt in die Schlagzeilen gekommen.

Die Klinikleitung versucht die desolate budgetäre Situation über massive Kosteneinsparungen in den Griff zu bekommen. Wie wir bereits von verschiedenen Patienten gehört haben, macht sich dies alleine schon wegen fehlenden fachlich qualifizierten Personals auch in der Qualität der medizinischen Versorgung bemerkbar.

Ich möchte Ihnen und ganz besonders allen Patienten, die in der Villa Metabolica behandelt werden, versichern, dass der Vorstand der GGD die Vorkommnisse in Mainz sehr genau verfolgt.

Derzeit zeichnen sich schwerwiegende Veränderungen in diesem Behandlungszentrum ab, deren letztendliche Konsequenzen noch nicht endgültig absehbar sind. Am 26. Februar ist ein Termin der Geschäftsleitung der Uniklinik und dem Leiter der Kinderklinik zusammen mit den Vertretern verschiedener Selbsthilfeorganisationen geplant, an dem ich selbstverständlich auch teilnehmen werde.

Ich bin aktuell in dieser Angelegenheit mit vielen beteiligten Personen im Kontakt und bitte um Ihr Verständnis, dass ich Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt leider keine konkreteren Informationen zur Verfügung stellen kann.

Wir arbeiten mit höchster Priorität an verschiedenen Lösungen und werden Sie – sobald es handfeste Neuigkeiten gibt – umgehend und zeitnah informieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar